StudiumInternationalesAuslandspraxis
International Teaching Partnership

International Teaching Partnership

Schulpraktika & internationaler Austausch mit dem Kosovo

Sie möchten internationale Erfahrungen sammeln sowie sich mit der sprachlichen und kulturellen Vielfalt auseinandersetzen, die Teil Ihres zukünftigen Arbeitsfeldes als Lehrer*in sein wird? Dann bewerben Sie sich um einen der Seminar- und Praktikumsplätze im Projekt „International Teaching Partnership“. Das Projekt gibt Ihnen die Gelegenheit, Schulpraxis in einem fachlich gut begleiteten Rahmen und einem neuen, spannenden Kontext zu erleben.


Lehrerin schaut Schülerinnen und Schülern zu, wie sie einen Versuch im Chemieunterricht durchführen Lehrerin schaut Schülerinnen und Schülern zu, wie sie einen Versuch im Chemieunterricht durchführen Lehrerin schaut Schülerinnen und Schülern zu, wie sie einen Versuch im Chemieunterricht durchführen © Annette Lützel

In Kooperation mit der Universität Hildesheim bietet die Leibniz School of Education im Sommersemester 2022 ein Seminar mit anschließendem Auslandsaufenthalt im Kosovo an.

Ziel ist es, sich mit einer der Sprachen und Kulturen vertieft auseinanderzusetzen, die den migrationsgeschichtlichen Hintergrund einiger Schülerinnen und Schüler bzw. deren Familien darstellt. Denn ein Viertel der Schüler*innen in deutschen Schulen hat heute eine Migrationsbiografie.

In dem Projekt setzen Sie sich mit den Hintergründen zu Flucht und Migration auseinander und erhalten die Möglichkeit, pädagogische sowie didaktische Basiskompetenzen in den Bereichen Heterogenität von Lerngruppen und Deutsch als Zweitsprache/Bildungssprache zu erwerben bzw. weiter auszubauen sowie die Entwicklung interkultureller Kompetenz stärken.

Kooperationspartner:

Logo Stiftung Universität Hildesheim Logo Stiftung Universität Hildesheim Logo Stiftung Universität Hildesheim

ABLAUF

Das Projekt besteht aus einem Vorbereitungsseminar (Blocktermine), das u.a. der Projektorganisation sowie der Auseinandersetzung mit kulturellen und politischen Themenbereichen sowie der Erarbeitung von Unterrichtsmaterial für das nachfolgende Praktikum an dem Loyola Gymnasium in Prizren.

Der Aufenthalt im Kosovo gliedert sich in die Teilnahme an dem ca. zehntägigen Seminar „International Seminar on Albanian Language Literature and Culture“ an der Universität Prishtina sowie dem anschließenden Schulpraktikum am Loyola Gymnasium in Prizren. Studierenden aller Lehrämter haben die Möglichkeit, hier berufspraktische Erfahrungen zu sammeln. Das Loyola Gymnasium besteht aus einem Grundschulzweig (1.-5. Klasse, einem Gymnasialzweig (6.-12. Klasse) sowie einer Berufsschule (Ausbildung zum/zur Mechatroniker/in). Zudem sind eine Nachmittagsbetreuung und ein Internat angegliedert. Das Schulpraktikum beinhaltet die Hospitation und Mitarbeit im Unterricht sowie die Gestaltung von Nachmittagsangeboten.

Zur Reflexion findet im Anschluss an den Auslandsaufenthalt ein Nachbereitungsseminar statt.

 

Die Durchführung und Begleitung des Projekts „International Teaching Partnership“ erfolgt durch das Team des Sprachlernprojekts der Universität Hildesheim, welches sich für die Gestaltung der Seminartermine verantwortlich zeichnet und zudem die Aufenthalte in Prishtina und Prizren begleitet.

Die bisherige Planung sieht vor, dass die Seminartermine an der Universität Hildesheim vor Ort stattfinden.


PROGRAMM

20./21. Mai 2022 1. Seminartermin (Vorbereitung)  
  • Geschichte, Kultur und politische Situation des Kosovo,
 
  • Vermittlung von Basiskompetenzen der albanischen Sprache
 
  • Umgang mit Heterogenität,
 
  • Unterrichtsplanung & -durchführung (DaF)
  • Bildung von Tandems
08./09. Juli 2022 2. Seminartermin (Vorbereitung)  
  • Treffen & Austausch der Studierenden mit den Lehrer*innen aus dem Kosovo (in Hannover bzw. Hildesheim)
 
  • Vorbereitung des Aufenthalts
  • Unterrichtsplanung & -durchführung (DaF)
15.08.-26.08.2022 Seminar an der Universität Prishtina „International Seminar on Albanian Language Literature and Culture“
29.08.-18.09.2022 Schulpraktikum am Loyola Gymnasium Prizren  
  • Hospitation & Mitarbeit im Unterricht
  • Gestaltung des Nachmittagsangebots
07. Oktober 2022 3. Seminartermin (Nachbereitung) Reflexion

BEWERBUNG & AUSWAHL DER TEILNEHMENDEN

Von jedem Hochschulstandort können acht Studierende an dem Projekt teilnehmen.

Die Bewerbung erfolgt mittels eines Motivationsschreibens, welches an die jeweilige Ansprechperson der Hochschule per E-Mail gesandt wird.

Dieses sollte folgende Aspekte beinhalten:

  • Name
  • Studiengang
  • Studienfächer
  • Fach- & Hochschulsemester
  • Sprachkenntnisse
  • Ihre persönliche Motivation zur Teilnahme an diesem Projekt

Bewerbungsschluss ist der 07.02.2022. Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt bis zum 21.02.2022.

Kosten & Finanzierung

Die Finanzierung des Projekts erfolgt durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Die Kosten für die Reise, die Verpflegung, die Unterkunft (im Internat), die Versicherung und das Seminar an der Universität Prishtina werden vollständig übernommen.

Am 19.01.2022 hat eine Online-Infoveranstaltung stattgefunden. Die Präsentation der Veranstaltung zum Nachlesen finden Sie hier.

Ansprechperson der Leibniz Universität Hannover

Helene Pachale, M.Ed.
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 11/11a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Helene Pachale, M.Ed.
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 11/11a
30167 Hannover
Gebäude
Raum

Ansprechperson Universität Hildesheim

Annette Lützel Annette Lützel © Uni Hildesheim
Annette Lützel
Sprachlernprojekt
Adresse
Universität Hildesheim
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim
Raum H 001
Annette Lützel Annette Lützel © Uni Hildesheim
Annette Lützel
Sprachlernprojekt
Adresse
Universität Hildesheim
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim
Raum H 001