Lehren und Lernen post COVID-19 – Die Bedeutung des New Learning für Schule und Gesellschaft

Das Projekt Lehren und Lernen post COVID-19 fokussierte die stark diskutierten Themen New Learning, Digitalisierung und Bildungsgerechtigkeit in und nach der Pandemiesituation. Es geht von #LernenVernetzt aus, das auf den konkreten Bedarf von Schulen während der Pandemie reagierte, indem es fach- und bedarfsorientiert Studierende mit Schulen in Verbindung setzte. Das Projekt im Rahmen der Zukunftsdiskurse strebte eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Zukunft schulischen Lernens an. Dazu wurden innerhalb einer Veranstaltungsreihe verschiedene Expert*innen um einen realen (sowie pandemiebedingt gegebenenfalls virtuellen) Tisch versammelt.

Insgesamt fanden vier Expert*innenlabs statt. In diesen thematisierten und reflektierten die Expert*innen in einer strukturierten und moderierten Diskussion relevante Probleme und aktuelle Fragen. Dem Projekt liegt ein weit gefasster Expert*innenbegriff zugrunde, sodass unterschiedliche Akteur*innen, Interessensgruppen sowie Betroffene im Mehrebenen-System Schule miteinbezogen wurden. Dazu gehören Schüler*innen, Erziehungsberechtigte, Lehramtsstudierende, Lehrkräfte und Mitgestalter*innen der Lehrer*innenbildung.

Ziel des Projektes war es, die Ergebnisse der Expert*innenlabs in Form eines Impulspapiers zusammenzufassen. Das Impulspapier wird demnächst öffentlich und barrierefrei als Open Educational Resource (OER) auf dieser Website zugänglich gemacht werden. Im direkten Zusammenhang mit den Expert*innenlabs wurden Mikrolerneinheiten in Form von informativen Kurzlernvideos, in der Länge einer Kaffeepause, gestaltet und ebenfalls öffentlich zu Verfügung gestellt. Inhaltlich werden in diesen Kurzlernvideos - sogenannte CoffeeCup-Lectures - Themen aufgegriffen, die im Hinblick auf New Learning, Digitalisierung und Bildungsgerechtigkeit eine unmittelbar praktische Bedeutung für die Gestaltung digitaler Lernumgebungen haben. Ein weiteres zentrales Anliegen des Projekts war es, dass die CoffeeCup-Lectures in allen Phasen der Lehrkräftebildung genutzt werden können.

Den Rahmen des Projektes bildeten eine Auftakt- und Abschlussveranstaltung. 

 

 


Projektauftakt "Lehren und Lernen post COVID-19"

02.06.2021

Abschlussveranstaltung "Lehren und Lernen post COVID-19"

31.03.2022


Sollten Sie Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail.

Das Projektteam

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

Prof. Dr. Kaharina Müller Prof. Dr. Kaharina Müller © LSE
Prof. Dr. Katharina Müller
Adresse
Appelstraße 11/11a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Prof. Dr. Kaharina Müller Prof. Dr. Kaharina Müller © LSE
Prof. Dr. Katharina Müller
Adresse
Appelstraße 11/11a
30167 Hannover
Gebäude
Raum

PROJEKTKOORDINATION

Kathleen Ehrhardt, M.Ed.
Adresse
Appelstraße 11/11a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Kathleen Ehrhardt, M.Ed.
Adresse
Appelstraße 11/11a
30167 Hannover
Gebäude
Raum

UNTERSTÜTZENDE MITARBEITERINNEN

Hanna Sarah Kietzmann
Hanna Sarah Kietzmann
Chiara Lena Limberg
Studentische Hilfskräfte
Chiara Lena Limberg
Studentische Hilfskräfte
stud. paed. Laura Schultze
stud. paed. Laura Schultze