About UsProjects
Ausgelaufene Projekte

Ausgelaufene Projekte der Leibniz School of Education

LEIBNIZWERKSTATT

Das Projekt "LeibnizWerkstatt" hatte in erster Linie zum Ziel, möglichst viele Studierende dazu zu befähigen, Sprachlernunterstützung für Geflüchtete zu leisten. Die Maßnahmen der LeibnizWerkstatt haben darüber hinaus eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Themenbereich forced migration, d. h. Zwangsmigration, gefördert.

Das Projekt wurde vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. Unter der Beteiligung von zahlreichen Instituten, Vereinen und Organisationen innerhalb und außerhalb der Leibniz Universität Hannover wurde es von der Leibniz School of Education und vom Deutschen Seminar durchgeführt.


LEHREN UND LERNEN POST COVID-19 – DIE BEDEUTUNG DES NEW LEARNING FÜR SCHULE UND GESELLSCHAFT

Das Projekt Lehren und Lernen post Covid-19 fokussiert die stark diskutierten Themen New Learning, Digitalisierung und Bildungsgerechtigkeit in und nach der Pandemiesituation. Es geht von #LernenVernetzt aus, das auf den konkreten Bedarf von Schulen während der Pandemie reagierte, indem es fach- und bedarfsorientiert Studierende mit Schulen in Verbindung setzte. Das Projekt im Rahmen der Zukunftsdiskurse strebt eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Zukunft schulischen Lernens an. Dazu werden innerhalb einer Veranstaltungsreihe verschiedene Expert*innen um einen realen (sowie pandemiebedingt gegebenenfalls virtuellen) Tisch versammelt.