News
Kooperationsvereinbarung mit dem Studienseminar Hannover für das Lehramt an berufsbildenden Schulen

Kooperationsvereinbarung mit dem Studienseminar Hannover für das Lehramt an berufsbildenden Schulen

Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung „Lehrkräftebildung phasenübergreifend gestalten und gemeinsam denken“ am 24.11.2021 wird die Zusammenarbeit zwischen der Leibniz School of Education Hannover (LSE) und dem Studienseminar Hannover für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen vereinbart.

Prof. Dr. Katharina Müller (Institut für Erziehungswissenschaft der Leibniz Universität Hannover, Direktorin für Studium und Lehre der LSE) unterschrieb gemeinsam mit OStD Claus-Manuel Joest (Seminarleiter des Studienseminars Hannover für das Lehramt an berufsbildenden Schulen) eine Vereinbarung, die die phasenübergreifende Zusammenarbeit in der Lehrkräftebildung und die Förderung des Wissenstransfers bekräftigt und der Weiterentwicklung der Lehrkräftebildung dient. Langfristig wird am Aufbau eines gemeinsamen Kooperationsnetzwerkes gearbeitet, in dem sich die in der Lehrkräftebildung engagierten Akteur*innen in Schule, Studienseminar und Universität intensiv austauschen, von- und miteinander lernen und Herausforderungen gemeinsam angehen können.   

Ein Kooperationsschwerpunkt bildet die Weiterentwicklung der Theorie-Praxisverzahnung zwischen Universität und Studienseminar in der Lehrkräftebildung. Unter der Leitung von Prof. Dr. Alexandra Bach arbeiten beide Institutionen an der Weiterentwicklung forschungs- und lehrbezogener Themen insbesondere in der Didaktik der beruflichen Fachrichtungen im Bauwesen im Rahmen der beruflichen Lehrer*innenbildung.

Die LSE übergab dem Studienseminar Hannover ihr Kooperationssiegel. Es repräsentiert als Symbol die kontinuierliche Zusammenarbeit, die mit der Kooperationsvereinbarung beschlossen wurde.