Inklusion und Kooperation. Fallverstehen in der Lehrer*innenbildung

Ablaufplan der Tagungswerkstatt

Montag, den 21. September 2020
13:00 – 14:00

Begrüßung durch die Direktorin für Forschung der Leibniz School of Education

Prof. Dr. Bettina Lindmeier, Universität Hannover

 

Keynote:

Über Vorzüge, Limitationen und Zumutungen einer kasuistischen Lehrer*innenbildung

Prof. Dr. Andreas Wernet, Universität Hannover

14:30 – 17:30

Dokumentarische Methode

Prof. Dr. Matthias Martens, Universität Köln

Objektive Hermeneutik

PD Dr. Thomas Wenzl, Universität Hannover

Sequenzanalytische Habitusrekonstruktion

Prof. Dr. Rolf-Torsten Kramer, Universität Halle-Wittenberg

17:30 – 18:00

Austauschforum zu Lehrforschungs- und Kooperationskonzepten:

Erleben und Auswirkungen von Netzwerkarbeit aus Sicht von Wissenschaftler*innen im Projekt „Campusschulen“

Dorothea Körner, Universität Potsdam

Dienstag, den 22. September 2020

09:00 – 09:45

Keynote:

Kooperation als Schlüssel zur Gestaltung inklusiver Schulen – professionstheoretische und hochschuldidaktische Perspektiven

Prof. Dr. Birgit Lütje-Klose, Universität Bielefeld

10:00 – 13:00

Themenworkshop: „(Multi)Professionelle Teams und interdisziplinäre Zusammenarbeit“

Ambivalenzen multiprofessioneller Kooperation im Kontext von inklusivem Unterricht – praxeologische Rekonstruktion studentischer Perspektiven als Ausgangspunkt kasuistischer Hochschullehre

Hanna Siegismund und Anna Großhauser, Pädagogische Hochschule Freiburg


Videographische Kasuistik in der inklusionsorientierten Lehrer*innenbildung

Dr. Christiane Faller und Prof. Dr. Fabian Dietrich, Universität Bayreuth

13:00 – 14:00 Mittagspause
14:00 – 14:30

Austauschforum zu Lehrforschungs- und Kooperationskonzepten:

Vignetten als Reflexions- und Kooperationsmedium in der Lehrkräftebildung

Prof. Dr. Ulrike Barth, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Dietlind Gloystein, HU Berlin und Dr. Angelika Wiehl, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

14:30 – 17:30

Themenworkshop: „Inklusiver Unterricht aus professionalisierungs- und anerkennungstheoretischer Perspektive”

Multiprofessionelle Interaktionssysteme im inklusiven Unterricht – zum Verhältnis von empirischer Rekonstruktion und normativer bzw. diskursethischer Beurteilung professionalisierter Praxis

Dr. des. Benjamin Wagener, Universität Halle-Wittenberg


Anerkennung als Facette von inklusiver Schulkultur und selbstreflexiver Gegenstand inklusiver Lehrer*innenbildung

Dr. Kathrin te Poel, Universität Bielefeld und Dr. Meike Penkwitt, RWTH Aachen

Mittwoch, den 23. September 2020

09:00 – 09:45

Keynote:

Kooperation in inklusiven Praxisphasen? Theoretische und empirische Perspektiven auf Praxisphasen in der Lehrer*innenbildung

Prof. Dr. Claudia Schomaker und Prof. Dr. Rolf Werning, Universität Hannover

10:00 – 13:00

Themenworkshop: „Praxisphasen in der Lehrer*innenbildung“

Diskursive Praktiken des Kategorisierens und Differenzierens im Sprechen von Lehramtsstudierenden über ein inklusives Praktikum

Marian Laubner, Universität Göttingen

 

Mehr Sprache(n) – mehr Kultur(en) im Grundschulunterricht: fallrekonstruktive Erschließung von Seminarergebnissen aus dem Praxissemester

Prof. Dr. Norbert Kruse, Prof. Dr. Friederike Heinzel, Dr. Lis Schüler und Saskia Becker, Universität Kassel

13:00 – 13:30 Mittagspause
13:30 – 14:00

Austauschforum zu Lehrforschungs- und Kooperationskonzepten:

Kooperative Kompetenzen durch (multi)professionelle Lerngemeinschaften und -tandems – Studierende planen, erproben und reflektieren Praxisphasen im Team

Agnes Filipiak, Universität Paderborn

14:00 – 14:30

Theorie-Praxis-Begegnungsraum: Lehrer*innenbildung trifft...

„Was kann ich eigentlich richtig gut?” Lehramtsstudierende vermitteln und erwerben Kompetenzen beim Service Learning an herausfordernden Grundschulen

Jasmine Adu-Atwere und Jennifer Busch, gemeinnützige CLIMB GmbH

14:45 – 15:30 Abschließende Diskussion,
eingeleitet durch einen zusammenfassenden Kommentar von Prof. Dr. Saskia Bender, Universität Bielefeld und Prof. Dr. Mirja Silkenbeumer, Universität Frankfurt